Sprachheillehrer

Sprachheillehrer unterstützen Schüler und Schülerinnen dabei, ihre Kommunikationsfähigkeiten zu erweitern, sei es durch: Lautschulung, Aufbau des Wortschatzes, Arbeit am Satzbau und der Grammatik, Abbau des Näselns, Verringerung des Stotterns oder Verbesserung der mundmotorischen Fähigkeiten.
Die Kinder werden einzeln oder in Kleingruppen zwischen einer halben und einer ganzen Stunde pro Woche von der Sprachheillehrerin betreut. Der Sprachheilkurs findet während der Unterrichtszeit im Schulgebäude statt. Der Stadtschulrat für Wien ermöglicht diese unentgeltliche Betreuung. Ausgangspunkt der Betreuung ist die Diagnose, die nicht nur die Sprache, sondern auch die Bereiche Motorik und Wahrnehmung umfasst. Auch die weitere Förderung des Kindes erfolgt ganzheitlich.
Weitere Informationen über Sprachstörungen finden sie im Internet unter www.sprachheilpaedagogik.at.